News & Presse

07.10.2020 Weiterbildung Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Am 5. Oktober starteten 17 Teilnehmer in die Weiterbildung „Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie“ nach DKG-Richtlinien. Die abgeschlossene Weiterbildung befähigt Teilnehmende, Patienten entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu pflegen. Wir freuen uns auf zwei spannende Jahre und wünschen viel Erfolg!

30.09.2020 Abschluss Examenskurs 49/17

Am 30.09.2020 verabschiedeten wir 17 Absolventen unseres Examenskurses K49/17. Der Kurs hat in schwierigen Zeiten Tolles geleistet. Alle regulär angetretenen Schüler haben bestanden!  Die geplante Abschlussfeier mit geladenen Gästen konnte nicht wie geplant stattfinden, aber im kleinen Kreis konnte etwas gefeiert werden. Wir gratulieren von Herzen und wünschen weiterhin viel Erfolg.

29.09.2020 Anerkennung als Weiterbildungsstätte für die Pflege im Maßregelvollzug durch die DKG

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat auf Antrag  der P3 die Voraussetzungen geprüft und über die Zulassung als Weiterbildungsstätte für die Pflege im Maßregelvollzug (ergänzende Weiterbildung) positiv beschieden. Damit ist die P3 Akademie die erste Weiterbildungsstätte in Bayern mit dieser Anerkennung.

Diese Anerkennung garantiert den Teilnehmern eine staatlich anerkannte Weiterbildung mit hochqualifizierten Dozenten, entsprechenden Lehr- und Lernmittel und geeigneten Rahmenbedingungen. Damit wird eine hochwertige Weiterbildung sichergestellt.

Die berufsbegleitende Weiterbildung dauert maximal 18 Monate. Die Theorie wird in modularer Form angeboten und umfasst 256 Stunden, inkl. 40 Stunden Selbstlernzeit. Der praktische Teil (240 Stunden) umfasst Einsätze in verschiedenen Einrichtungen des Maßregelvollzuges.

Die Weiterbildung ist eine Ergänzung der pflegerischen Weiterbildung „Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Sie befähigt die Teilnehmenden, Patienten im Maßregelvollzug entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu pflegen. Dabei werden die Selbständigkeit und Selbstbestimmung der Patienten und ihre familiären, sozialen, spirituellen und kulturellen Aspekte einbezogen. Teilnehmende erweitern und vertiefen Ihre Handlungskompetenz, sowohl fachliche, personale, soziale als auch methodische Kompetenzen und sind in der Lage, komplexen beruflichen Situationen im Maßregelvollzug mit individuellem Handeln zu begegnen.

18.09.2020 Gesundheitsministerin Melanie Huml besucht Pflegeschule der Bezirkskliniken Mittelfranken in Erlangen

Anlass ist der Start des ersten generalistischen Ausbildungskurses zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann in der P3 Akademie

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml besuchte am 18. September die neuen Auszubildenden der Pflegeschule im Klinikum am Europakanal. Die 26 jungen Männer und Frauen sind die ersten Azubis, die an Pflegeschule der P3 Akademie, der Bildungseinrichtung der Bezirkskliniken Mittelfranken, ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann absolvieren.

„Seit dem 1. September bieten wir in unseren Pflegeschulen hier in Erlangen wie auch am Standort Ansbach den neuen Ausbildungskurs zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau an“, führt Sabine Schuhmann-Haudeck, Leiterin der P3 Akademie aus. „Wir sind davon überzeugt, dass die neue generalistische Ausrichtung der Ausbildung, das Berufsfeld Pflege deutlich attraktiver macht“, betont Schuhmann-Haudeck. „Die Azubis müssen sich beim Start ins Berufsleben noch nicht festlegen, in welchem pflegerischen Bereich sie zukünftig arbeiten wollen. Das ist neu und gut so. Die jungen Frauen und Männer haben nach den drei Jahren der Ausbildung alle Möglichkeiten: Sie können in der Gesundheits- und Krankenpflege für Erwachsene wie auch für Kinder arbeiten oder in der Altenpflege. Ein Wechsel zwischen den Pflegebereichen ist durch die generalistische Ausrichtung später zudem viel leichter möglich. Das ist ein großer Pluspunkt, der sicherlich dazu beiträgt, dass die Auszubildenden auch nach einigen Berufsjahren dem beruflichen Umfeld treu bleiben.“

Bereits seit dem 1. Januar 2020 ist die Ausbildung der Pflegeberufe in Deutschland neu geregelt. Das heißt konkret, dass die drei bisherigen Berufsbilder Altenpfleger/-in, Gesundheits- und Krankenpfleger/-in und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in abgeschafft und zu einem neuen, universellen Berufsbild zusammengefasst werden. In der generalistischen Ausbildung fließen künftig fachliche Schwerpunkte aus allen drei bisherigen Pflegebereichen zusammen.

„Wir müssen mehr junge Menschen für den Pflegeberuf gewinnen. Das schaffen wir nur, wenn wir ihnen eine moderne und attraktive Ausbildung mit besten Berufsperspektiven bieten“, betont Gesundheitsministerin Melanie Huml. „Dazu trägt die generalistische Pflegeausbildung bei. Denn sie bietet zahlreiche Verbesserungen wie eine Modernisierung der Ausbildungsinhalte und mehr Praxisanleitung.“ Dr. Matthias Keilen bedankte sich bei der Ministerin für ihren Besuch wie auch für die Weitentwicklung der Pflegeausbildung. „Bildung und Ausbildung sind ein Schwerpunkt in der Zukunft einer Gesellschaft, insbesondere im hochkomplexen Bereich der Medizin. Die Stärkung der Pflege, die vor allem in Zeiten von Corona verstärkt gefordert wird und auch notwendig ist, drückt sich durch die neue generalistische Ausbildung aus. Dass Sie, Frau Ministerin, diesem durch ihren Besuch hier bei uns Nachdruck verleihen und ein klares Signal senden freut mich außerordentlich,“ betonte er.

17.09.2020 Abschluss Weiterbildung Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

16 Teilnehmende haben mit der erfolgreichen Verteidigung Ihrer Abschlussprojekte  die Weiterbildung Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie nach DKG-Richtlinien mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 1,5 am 17. September 2020 abgeschlossen. Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen!

Hinter den Absolventen liegen 800 Stunden Theorie sowie 1800 Stunden Praxis in verschiedenen Fachbereichen, wie Allgemeinpsychiatrie oder Forensik, Gerontopsychiatrie, Kinder-und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Abhängigkeitserkrankungen, Tagesklinische und psychiatrisch-ambulante Einsatzbereiche sowie Komplementäre Dienste und psychosoziale Einrichtungen.

Als Grundlage für die praktische Abschlussprüfung konzeptionierten die Teilnehmenden verschiedenste Projekte und setzten diese um.

Zu den Abschlussprojekten zählten,
die Implementierung verschiedener Gruppen auf den Stationen:
• Psychoedukation auf der Akutstation in Engelthal und Erlangen
• Lebenspraktisches Training (Koch-und Backgruppe) in der Gerontopsychiatrie in Engelthal
• Lenkungs-und Ausgleichswege (Aromapflege, LEAP – Gesprächsführung, Herzkohärenztraining) in Ansbach
das Erstellen von Schulungseinheiten:
• Fachtag für Mitarbeiter der Forensik in Erlangen
• Aufklärung, Prävention und Öffentlichkeitsarbeit: Schwerpunkt Sucht (für Schüler) in Ansbach
und
• die Implementierung eines Bezugspflegekonzepts auf der Beschützenden Station im Universitätsklinikum Erlangen
Abschließend folgte die Verteidigung vor dem Prüfungsausschuss.

Wir wünschen allen Absolventen weiterhin viel Erfolg!

09.09.2020 Generalistische Pflegeausbildung startet

an der Krankenpflegeschule Ansbach

Am 1. September startete der erste generalistische Ausbildungskurs zum Pflegefachmann und zur Pflegefachfrau an der Berufsfachschule für Pflege am Bezirksklinikum Ansbach.

Wir freuen uns auf spannende drei Jahre und wünschen Ihnen viel Erfolg.

06.08.2020 Neuer Bachelorstudiengang Pflege startet

Bezirkskliniken Mittelfranken als Praxispartner

Pflegerische Versorgung, hohe fachliche Kompetenz im Umgang mit Betroffenen und Angehörigen sowie die Übernahme von Führungsaufgaben – diese Kernkompetenzen zeichnen den neuen Bachelorstudiengang Pflege aus. Die Bezirkskliniken Mittelfranken sind Kooperationspartner der Evangelischen Hochschule Nürnberg und bieten jeweils drei Studierenden Praxisplätze an. Der neu konzipierte Studiengang umfasst sieben Semester, in denen die Studierenden eine Berufszulassung als Pflegfachfrau oder –mann sowie den ersten akademischen Grad erwerben.

Theoretische und praktische Studienphasen wechseln sich ab dem ersten Semester ab. 2100 Stunden Praxis werden überwiegend bei den lokal kooperierenden Praxiseinrichtungen oder bei internationalen Partnern erbracht. Studierende lernen in den Bezirkskliniken Mittelfranken die Pflege in den Versorgungsfeldern Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Geriatrische Rehabilitation und Forensische Psychiatrie kennen.

Die Kooperation ermöglicht es den Bezirkskliniken Mittelfranken, sich als Arbeitgeber zu präsentieren und somit akademisch qualifiziertes Fachpersonal zu gewinnen, dass sowohl die pflegerische Versorgung als auch fachverantwortliche Führungsaufgaben übernehmen kann.

Informationen zum Studiengang unter www.evhn.de/pflege, individueller Terminvereinbarung zur Studienberatung über markus.buenemann@evhn.de.  Online-Bewerbungen sind bis 20.08.2020 möglich.

21.07.2020 Verabschiedung von Susanne Rissmann

Nach mehr als 30 Jahrern verlässt Susanne Rissmann, langjährige Leiterin der Weiterbildung bei den Bezirkskliniken Mittelfranken, das Unternehmen in den wohlverdienten (Un-) Ruhestand und übergibt die Leitung sämtlicher Weiterbildungen an Rahel Genthner-Defreyn.

Rahel Genthner-Defreyn ist nun Ansprechpartnerin für alle Weiterbildungen sowie Kompetenzlehrgänge. Unterstützt wird Genthner-Defreyn ab sofort durch Thomas Aßländer. Wir wünschen guten Gelingen!

„Vielen Dank, liebe „Rissi“ für deine Ideen, deinen Einsatz, deinen Tatendrang, deine Hartnäckigkeit und dein Herz – du hast den Bereich Weiterbildung in den Bezirkskliniken aufgebaut und maßgeblich geprägt – wir werden dich vermissen!“

16.12.2019 Fachkompetenz-Trainingswoche der Krankenpflegeschule Erlangen

Seit 2017 findet an der Krankenpflegeschule Erlangen zu Beginn eines neuen Ausbildungsjahres für die Auszubildenden des ersten Ausbildungsjahres eine Kompetenz-Trainingswoche statt.

Anfang November war es wieder so weit – 25 Auszubildende nahmen an der Fachkompetenz-Trainingswoche teil.

Auf fünf Stationen der Neurologie und drei Stationen der Gerontopsychiatrie betreuen die Auszubildenden jeweils einen Patienten und übernehmen und üben Pflegetätigkeiten im Rahmen u.a. Körperpflege, Bewegung, Vitalzeichenkontrolle, Ausscheidungen, Dokumentation der Pflege, Einhaltung der Hygieneprinzipien u.v.m.

Die Auszubildenden werden während der gesamten Trainingswoche durch Lehrer und hauptamtliche Praxisanleiter betreut.

Bei der Fachkompetenz-Trainingswoche lernen die Auszubildenden den Stationsalltag kennen und setzen erste theoretische Kenntnisse unter Anleitung in die Praxis um. Sie sammeln erste Erfahrungen in der Patientenbetreuung und erkennen eigene Stärken und Schwächen.

Feedback von Schülerinnen und Schülern

  • „Ich fand es toll zu sehen, wie schnell ein Patient bei umfassender Pflege Fortschritte erzielt.“
  • „Das war richtig nice!“
  • „Ich freue mich auf meinen ersten längeren Einsatz.“
  • „Ich habe mich durch die Lehrkräfte gut betreut gefühlt.“
  • „Durch die Fachkompetenztrainingswoche erhielt ich viele neue Eindrücke.“
  • „Mir ist klar geworden, dass ich mir den richtigen Beruf ausgesucht habe.“
  • „Es war viel Zeit für individuelle Pflege vorhanden.“

 

Feedback des Schulteams

  • „Es ist beindruckend zu sehen, was ist möglich, wenn man sich intensiv um Patienten kümmern kann.“
  • „Die Fachkompetenztrainingswoche – das ist Lernortkooperation pur!“

06.11.2019 ConSozial 2019

P3 Akademie präsentiert sich erstmals

31.10.2019 Einladung zum Forum Pflegeausbildung

Zukunftskonzept generalistische Ausbildung

Die P3 Akademie ist die Bildungseinrichtung der Bezirkskliniken Mittelfranken und steht für die Expertise in den Fachbereichen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie.

Einladung zum Forum Pflegeausbildung Zukunftskonzept generalistische Ausbildung

Bereits im Jahr 2017 hat der Bundestag das Pflegeberufegesetz verabschiedet, welches u.a. die generalistische Pflegeausbildung regelt. Die Umsetzung beginnt ab Januar 2020.

Wir laden Sie recht herzlich ein, beim Forum Pflegeausbildung mit uns aktiv zusammen zu arbeiten. Lassen Sie uns gemeinsam nach Lösungen und Ergebnissen zu vielfältigen Fragestellung suchen, um die Herausforderungen der generalistischen Ausbildung zu meistern.

Sie erhalten eine Übersicht zu ausgewählten Regelungen des Pflegeberufegesetzes und wir diskutieren über die Konsequenzen für die praktische Ausbildung.

Inhalte:

  • Ausbildungs- und Prüfungsordnung
  • Pflichten des Trägers der praktischen Ausbildung
  • Gestaltung der Anleitungsebene
  • Kompetenzen der Praxisanleitung stärken und Wissenstransfer sichern

WANN? Donnerstag, 28. November 2019, 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr

WO? Festsaal des Bezirksklinikums Ansbach, Bezirksklinikum Ansbach, Feuchtwanger Straße 38, 91522 Ansbach

KOSTEN? 85,- Euro pro Person, inkl. Verpflegung

Eine schriftliche Anmeldung ist dringend erforderlich - Anmeldemodalitäten finden Sie im Internet unter www.p3akademie.de.

31.10.2019 Neues Bildungsprogramm 2020

Die P3 Akademie ist die Bildungseinrichtung der Bezirkskliniken Mittelfranken und steht für die Expertise in den Fachbereichen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie.

Neues Bildungsprogramm 2020

Pünktlich zur CONSOZIAL erscheint das neue Bildungsprogramm der P3 Akademie für das Jahr 2020.

Im Oktober beginnt für erfahrene Pflegende die staatlich anerkannte Weiterbildungen für Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (nach den Richtlinien der DKG). Bereits im Frühjahr 2020 beginnen unsere Zertifikatslehrgänge Kompetenz in Demenz sowie Kompetenz im Maßregelvollzug.

Des weiteren bieten wir ein umfangreiches Bildungsprogramm in den Bereichen Medizin, Pflege und Therapie, Ethik und Recht, Führung und Management oder Training, Coaching und Beratung an.

Erweitert wurde das Bildungsprogramm hinsichtlich der aktuellen Vorgaben nach §4 (3) des Pflegeberufegesetzes, welches von allen Praxisanleitern „… kontinuierliche, insbesondere berufspädagogische Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich…“ fordert.

Ausführliche Informationen zu einzelnen Kursen, Veranstaltungsorten, Voraussetzungen oder Anmeldemodalitäten finden Sie im Bildungsprogramm oder im Internet unter www.p3akademie.de.

01.10.2019 Ausbildung erfolgreich beendet

Absolventen der Berufsfachschule für Krankenpflege feierten ihr Examen

55 Auszubildende der Berufsfachschule für Krankenpflege am Bezirksklinikum Ansbach (28) und am Klinikum am Europakanal (27) haben ihr Examen zur Gesundheits- und Krankenpflegekraft bestanden und konnten ihren Abschied von der Ausbildung feiern.

Besonders hervorzuheben ist die Ehrung von 6 Absolventen, welche mit dem Sonderpreis der Bezirkskliniken Mittelfranken für herausragende und beste Leistungen währen der Ausbildung ausgezeichnet wurden.

Über die Ausbildung

Die Berufsausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegekraft dauert drei Jahre und besteht aus theoretischem Unterricht und praktischen Einsätzen auf verschiedenen Stationen. 57 neue Schülerinnen und Schüler haben gerade ihre Ausbildung in der Berufsfachschule für Krankenpflege am Bezirksklinikum Mittelfranken an den Standorten Ansbach und Erlangen begonnen. Die Bewerbungsphase für den Ausbildungsstart im Jahr 2020 läuft bereits.

Weitere Informationen unter www.bezirkskliniken-mfr.de/fuer-bewerber.

01.09.2019 Anerkennung als Weiterbildungstätte

Die P3 Akademie ist die Bildungseinrichtung der Bezirkskliniken Mittelfranken und steht für die Expertise in den Fachbereichen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie.

Wir bilden Gesundheits- und Krankenpfleger an den Standorten Ansbach und Erlangen aus und ermöglichen in Verbindung mit den Bezirkskliniken Mittelfranken und verschiedenen Hochschulen ein Duales Studium sowie weitere Ausbildungen im Gesundheitswesen.

Für erfahrene Pflegende führen wir drei staatliche anerkannte Weiterbildungen für Pflegeberufe durch. Außerdem bieten wir ein umfangreiches Bildungsprogramm in den Bereichen Medizin, Pflege und Therapie, Ethik und Recht, Führung und Management oder Training, Coaching und Beratung sowie verschiedene Zertifikatslehrgänge an.

Anerkennung als Weiterbildungsstätten zur Leitung einer Station / eines Bereiches durch die DKG

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat auf Antrag  der P3 Akademie die Voraussetzungen geprüft und  über die Zulassung als Weiterbildungsstätte zur Leitung einer Station / eines Bereiches positiv beschieden. Die Anerkennung wirkt zum 01.09.2019.

Staatliche Anerkennung als Weiterbildungseinrichtung Pflegedienstleitung und Praxisanleitung durch die Regierung von Mittelfranken

In einem weiteren Antragsverfahren hat die Regierung von Mittelfranken die P3 Akademie und ihre Weiterbildung zur Leitung einer Station / eines Bereiches ebenfalls geprüft und mit Wirkung zum 09.07.2019 als Weiterbildungseinrichtung für Pflegedienstleitung und Praxisanleitung am Standort Ansbach anerkannt.

Diese Anerkennungen garantieren den Teilnehmern eine staatlich anerkannte Weiterbildung mit hochqualifizierte Dozenten, geeignete Rahmenbedingungen und ist somit eine hochwertige Weiterbildung in der P3 Akademie.

Cookie-Popup anzeigen